Amtliche Meldung

Oberbürgermeister Dirk Meid zu Besuch beim Kinderferienprogramm

MAYEN. Die Arbeiterwohlfahrt Alzheim bietet seit 1986 jedes Jahr ein zweiwöchiges Sommerferienprogramm für Grundschulkinder in der Alten Schule im Ortsteil Alzheim an.

Auch in diesem Jahr erfreute sich das Angebot hoher Nachfrage. Insgesamt 35 Kinder kamen in den Genuss eines vollgespickten Programms. Ob ein Besuch beim Minigolfplatz in Mayen, ein Besuch von Alpakas auf dem Alpakahof Geishecker in Polch oder ein spannender Film im Corso Kino in Mayen – hier war für jeden etwas Passendes dabei. Neben zahlreichen Unternehmungen im Umkreis gab es auch vor Ort einige Angebote. Bastelaktionen, Gesellschaftsspiele, Wanderungen oder ein Abstecher zum Alzheimer Spielplatz ließen alle Kinderherzen höherschlagen.

Oberbürgermeister Dirk Meid besuchte die Betreuer*innen und Kinder zum Abschluss. „Ich danke allen Betreuer*innen für ihr Engagement und den Einsatz beim Ferienprogramm. Ohne sie wäre eine tolle Aktion wie diese nicht möglich. Auch für die jahrelange Zusammenarbeit, besonders mit Klara Nolden, Hannelore Stern, Doris Mohr und Rita Adams möchte ich mich herzlich bedanken. Den vielen Betreuer*innen, die in diesem Jahr tatkräftig unterstützt haben, spreche ich ebenfalls meine Anerkennung aus. Hier sind junge Helfer*innen dabei, die damals selbst als Kinder mit im Ferienprogramm betreut wurden. Eine klasse Sache“, so Oberbürgermeister Dirk Meid.

Das Ferienprogramm wird durch den Elternbeitrag, einen Zuschuss der Stadt Mayen, der Kreisverwaltung Mayen-Koblenz, des Landes Rheinland-Pfalz, Spenden der SPD-Arbeitsgemeinschaft Alzheim sowie der Kreissparkasse Mayen finanziert.

Bildunterschrift: (Foto: Jacqueline Blang /Stadt Mayen)

Oberbürgermeister Dirk Meid und die Betreuerinnen des Ferienprogramms

Der Beitrag steht unter Einhaltung der Bildrechte von Dritten zur freien Verfügung.