Amtliche Meldung

1 Million Euro mehr für die Generalsanierung Genovevaburg

Freudige Nachricht aus Mainz

Mayen. Neben dem bereits vorliegenden Förderbescheid des Bundes in Höhe von 6,75 Mio. Euro überbrachte nunmehr auch der Innenminister des Landes Rheinland-Pfalz, Michael Ebling, dem Oberbürgermeister der Stadt Mayen, Dirk Meid, persönlich die freudige Nachricht, die Großbaumaßnahme „Generalsanierung Genovevaburg“ mit Mittel aus dem Investitionsstock in Höhe von rd. 3,0 Mio. Euro fördern zu können. Das bedeutet eine weitergehende Förderung in Höhe von 1,0 Mio. Euro gegenüber dem ursprünglich avisierten Landeszuschuss. Oberbürgermeister Meid dankt den Zuschussgebern Bund und Land und ist froh nunmehr mit Gesamtfördermitteln in Höhe von 9,75 Mio. Euro bei Gesamtkosten in Höhe von 13,5 Mio. Euro kalkulieren zu dürfen. Ein besonderer Dank von Herrn Oberbürgermeister Meid geht an alle Beteiligten von Bund, Land, ADD, den politischen Vertretern und der Verwaltung, die an dem umfangreichen formellen Verfahrensablauf beteiligt waren.

Oberbürgermeister Dirk Meid teilte die freudige Nachricht zunächst den Vorsitzenden der Ratsfraktionen mit. Die Verwaltung hatte in zahlreichen Telefonaten, Gesprächen und umfangreichem Schriftverkehr mit Bundes- und Landesfördermittelgeber sowie der Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion (ADD) alle Fragen beantworten können, die in Zusammenhang mit diesem Großprojekt entstanden waren. Der Förderbescheid soll in den nächsten Tagen bei der Stadtverwaltung eingehen.

Als Fazit bleibe festzuhalten, das nur gemeinsam ein Projekt dieser Größenordnung gestemmt und vorangetrieben werden kann. Der zukünftigen Projektumsetzung wünscht Oberbürgermeister Meid gutes Gelingen und sieht den Ergebnissen mit Freude entgegen.

Bildunterschrift: (Foto: Janine Pitzen/Stadt Mayen)

Zur Sanierung der Genovevaburg werden umfangreiche Fördermittel zur Verfügung gestellt

Der Beitrag steht unter Einhaltung der Bildrechte von Dritten zur freien Verfügung.